Kloster Moni Megalis

geöffnet Mi.- So. 10-13 Uhr, 18.00 - 20 Uhr, Montag geschlossen, Sonntags findet eine Messe statt, Eintritt frei!

Zwischen Mili und Koumaradei zweigt links die Asphaltstrasse zu dem schönen, einst größtem Kloster der Insel ab.

Es wurde im 16 Jh. gegründet, die Kirche stammt von 1593 und die Wandmalereien sind noch nahezu vollständig erhalten.
Einstmals lebten hier über 60 Mönche, heute trifft man noch ganz wenige.

Nach einem Brand, so erzählt die Legende, sollen ganze Bäche aus Gold und Silber aus dem Kloster ins Tal geflossen sein.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren